123,450 MHz – Diese „Quasselfrequenz“ gibt’s nicht mehr!

Das 8,33 KHz Raster betrifft nicht nur die Frequenzen der Flugplätze

Mit der Umstellung des Frequenzrasters im Flugfunkdienst von 25 auf 8,33 KHz sind seit dem 20.Dezember 2018 nun auch die Frequenzen der Kommunikation von Luftfahrzeugen untereinander betroffen, (mehr …)

Weiterlesen123,450 MHz – Diese „Quasselfrequenz“ gibt’s nicht mehr!

BZF-Trainer: BFZ-Sprechfunkzeugnis für den Flugdienst – neue Prüfungsfragen!

Um selbst funken zu können, muss jeder Pilot – ob beruflich oder privat – eine behördliche Prüfung bei der Bundesnetzagentur als zuständige Behörde abgelegt haben. Daher ist ein Bestandteil der zum Pilotenausbildung bei der Air Colleg Consulting GmbH auch die Prüfungsvorbereitung zur Sprechfunkprüfung in Theorie und Praxis. Unsere erfahrenen BZF-Trainer unterstützen Sie beim Erlernen von Luftrecht, Sprechfunkverfahren und der sicheren Anwendung der Standardphraseologie.

(mehr …)

WeiterlesenBZF-Trainer: BFZ-Sprechfunkzeugnis für den Flugdienst – neue Prüfungsfragen!

Abkürzung des Rufzeichens – wie geht es richtig?

Die Abkürzung des Rufzeichens…

„…FE Gegenanflug 08!“ Für die einen ist es Selbstverständlichkeit am Heimatplatz – „weiß doch jeder, dass ich das mit der Aquila bin!“ – für den anderen vielleicht Unkenntnis aus der BZF oder AZF Ausbildung? Wie war das denn noch gleich mit der Abkürzung des Rufzeichens im Luftverkehr? Wie machen Sie es denn und wissen Sie noch wie es richtig geht? (mehr …)

WeiterlesenAbkürzung des Rufzeichens – wie geht es richtig?