fbpx

Air Colleg Consulting in Kooperation mit der Hochschule Reutlingen

Die Herausforderung Nachwuchs in der Luftfahrt zu finden ist in aller Munde. Fast wöchentlich ließt man in Fach- und Laien Presse die Zahlen zum Nachwuchsbedarf in der Luftfahrtbranche. Die Branche als Ganzes ist daher – wie auch andere – zum Umdenken aufgefordert um potentiellen Nachwuchspiloten den Einblick in diese spannende Welt zu ermöglichen und neugierig auf eine vielseitige und herausfordernde Tätigkeit zu machen. Die Air Colleg Consulting GmbH als Anbieter der Privatpilotenausbildung denkt hier weiter und bietet an der Hochschule Reutlingen mit Beginn des Sommersemesters 2019 an der Fakultät Technik das Wahlfach „Grundlagen der Pilotenausbildung“ an. Und nicht nur das!

Neugierig machen auf eine spannende Branche

Zum Sommersemester 2019 startet Teil 1 „Grundlagen der Pilotenausbildung“. Zum Wintersemester wird Teil 2 angeboten. Ab dem Jahr 2020 laufen dann Teil 1 und 2 parallel so die derzeitige Planung. Wir freuen uns sehr darauf die theoretischen Grundlagen des Fliegens nun auch im Rahmen der Ausbildung von Studenten anzubieten. Das Wahlfach im Sommersemester 2019 war nach 2 Wochen bereits ausgebucht. Das Interesse der Studierenden hat die Air Colleg Consultig GmbH mit dem Wahlfach-Angebot daher voll getroffen zu haben!

Vorlesung PPL-A Unterricht

Um den aktiven und auch ehemaligen Studentinnen und Studenten der Hochschule, die entweder über die eigene Teilnahme am IP-Plane Projekt der Hochschule Reutlingen oder durch das interessierte Verfolgen der Projektfortschritte den Wunsch entwickelt haben auch selber fliegen lernen zu wollen, einen soliden Einstieg dazu zu ermöglichen, haben wir uns neben der Ausgestaltung des Wahlfachs an der Fakultät Technik dazu entschlossen, Hochschulabsolventen und Studierenden ein besonderes Angebot in unserer Schule zu machen: Wir bieten diesem Personenkreis exklusive Konditionen für die Ausbildung an. Den Preis für die Theorie reduzieren wir dabei um 17% und den Preis für die Flugstunde auf unserem Schulflugzeug um fast 15%. Das bringt dem Schüler der von der Hochschule kommt schon eine erhebliche Ersparnis im Vergleich zu anderen Anbietern. Macht der Schüler Theorie und Praxis bei Air Colleg wird der Fluglehrer auch noch mal im Preis um weitere 20% günstiger.

Digitalisierung als Branchen übergreifendes Thema

„Dazu kommt ein ganz wichtiges Thema der heutigen Zeit – Digitalisierung. Wir haben es geschafft unsere komplette Ausbildung papierlos, interaktiv und vernetzt zu organisieren und durchzuführen. Dabei konzentrieren wir uns auf eine durchgängig digitalisierte Ausbildungsumgebung in den Bereichen mobiles lernen der Prüfungsfragen, Ausbildungsdokumentation und Flight Operations.“ Damit bietet die Air Colleg Consulting GmbH als einzige Flugschule in Deutschland eine komplett digitalisierte Ausbildungs- und Flugbetriebsumgebung an die voll in den Ausbildungsbetrieb integriert ist.

„Wir bilden ganz bewusst auf den modernsten Schulflugzeugen Europas aus.“ sagt Inhaber und Fluglehrer Felix Michnacs der Air Colleg Consulting mit voller Überzeugung und auch ein bisschen stolz dabei. „Nur so sind wir in der Lage dem Schüler die sichere Handhabung von modernen Cockpitsystemen wie beispielsweise Verkehrsüberwachungssysteme auch praktisch zu vermitteln. Auch und gerade das Thema Digitalisierung war nur mit einer top modernen Flotte und der entsprechenden Cockpitausstattung realisierbar. Viele andere Flugschulen können das häufig nur in der Theorie. Und das ist uns für eine moderne und sicherheitsorientierte Ausbildung einfach nicht genug!“.

kaminski-fotografie.de

Eine Ausbildung am Zahn der Zeit

„Die Ansprüche an die Privatpilotenausbildung steigen mit einem immer stärker genutzten Luftraum und weiterentwickelten Flugzeugen, Hubschrauber und seit kurzer Zeit sogar Drohnen mehr und mehr an.“ sagt Michnacs und fügt hinzu, „Der Gesetzgeber arbeitet stetig daran, die gestiegenen Anforderungen an Mensch und Maschine auch in der Ausbildung zu berücksichtigen. Unser Ansatz ist daher die Ausbildung genau an diesen Anforderungen zu orientieren und das betrifft eben auch die praktische Schulung moderner Sicherheitssysteme in der Luftfahrt. Fliegerische Handlungssicherheit hat ihren Anfang in einer solide gestalteten Ausbildung. Mal so eben nebenher ist das im Grunde nicht durchgängig entwickelbar!“

Wer mehr über die Ausbildung bei der Air Colleg erfahren will oder vielleicht schon bei einem Schnupperflug mit Fluglehrer einen Blick ins Cockpit werfen möchte, kann dies ganz einfach über die Webseite der Air Colleg Consulting GmbH tun. Hier gibt’s alle Informationen, die man als zukünftiger Luftfahrer braucht: www.aircolleg.de/privatpiloten.

Menü schließen

Möchten Sie ein Lesezeichen in Ihrem Browser setzen, damit Sie schnell wieder zu uns finden?

 

Möchten Sie noch einen anderen Bereich erkunden?